AMPHITRYON. Schauspiel mit Musik. Uraufführung nach dem Lustspiel von Heinrich von Kleist

Das klassische Lustspiel “Amphitryon” nach Molière und Kleist präsentiert sich als Musiktheater unter Mitwirkung von Chor und Orchester. Für den mythologischen Stoff des Lustspiels, das im Spannungsfeld zwischen Politik und Eros spielt und die Götter höchst verwirrend und sehr menschlich unter die Menschen mischt, erscheint die Freilichtbühne im ansteigenden Rund der Hügellandschaft oberhalb Dautenheims besonders geeignet. Auf dem Dach des hölzernen Bühnenhauses, das die Anlage nach antikem Vorbild ergänzen wird, treten die Götter auf. Das Haus selbst ist der Palast des Feldherren Amphitryon und seiner Gemahlin Alkmene. Für die komische Verwechslungshandlung trifft man sich auf dem Platz vor dem Palast.

Die Handlung 

Amphitryon kehrt nach siegreicher Schlacht nach Hause zurück, seine Frau Alkmene gibt sich jedoch wenig überrascht, weil sie bereits in der Nacht zuvor seine vermeintliche Rückkehr gefeiert hat – wie sich herausstellt aber mit dem Gott Jupiter, der die Gestalt des Amphitryon angenommen hatte … war sie untreu?

Die AMPHITRYON Uraufführung auf der Freilichtbühne Dautenheim, für welche eigens eine Bühnenmusik komponiert wird, unterstützen der Theaterförderkreis Alzey-Dautenheim e.V. und der Kultursommer Rheinland-Pfalz.

kultursommer